Stadtkirche Merseburg

17. April 2015

Orgeltag in …: Merseburg!

Die Gottfried-Silbermann-Gesellschaft veranstaltet seit vielen Jahren gemeinsam mit Kirchgemeinden einen „Orgeltag in …“. Diesmal lädt sie ein zu einer Reise am 2. Mai in die Stadtkirche St. Maximi Merseburg, deren wertvolle Gerhard-Orgel Hilfe braucht.

Die mitteldeutsche Orgellandschaft ist reich an Instrumenten, die im Schatten großer Orgelbauer wie des Freiberger Barockmeisters Gottfried Silbermann stehen.

Auch diese Instrumente im Interesse der Öffentlichkeit zu halten und notwendige Maßnahmen zu ihrer Erhaltung fachlich und ideell zu unterstützen, ist ein Anliegen der Silbermann-Gesellschaft. Deshalb veranstaltet der Verein seit vielen Jahren in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Kirchgemeinden einen „Orgeltag in …“.

In diesem Jahr führt der Weg an die Saale nach Merseburg. Die Silbermann-Gesellschaft lädt ein zu einer Reise am 2. Mai in die Stadtkirche St. Maximi, deren markanter neogotischer Turm die Innenstadt überragt. In St. Maximi, neben dem Dom die wichtigste Kirche der tausendjährigen Stadt, steht eine Orgel des Merseburgers Johann Ernst Gottfried Gerhard. Das 1876 vollendete Instrument besitzt derzeit 47 Register sowie 3 Manuale und Pedal. An diesem Nachmittag werden Orgelbaumeister Christian Scheffler und Organist Martin Strohhäcker die Gerhard-Orgel den Besuchern näher bringen.

Mehr unter www.kirche-merseburg.de.

Programm

12.00 Uhr, Dom zu Merseburg: Orgelklang 12 mit Gewandhausorganist Michael Schönheit
13.00 Uhr: Mittagessen
14.00 Uhr, Stadtkirche St. Maximi Merseburg: Begrüßung durch Dompfarrer Dr. Martin Eberle und Vertreter der Gottfried-Silbermann-Gesellschaft Einführung in die Gerhard-Orgel, Referent: Orgelbaumeister Christian Scheffler. 15.00 Uhr: Diskussion
16.00 Uhr: Kaffeetrinken mit der Kirchgemeinde
17.00 Uhr: Orgeldemonstration mit Organist Martin Strohhäcker

Kosten und Anmeldung

Mitglieder: 10,00 € (ermäßigt 8,00 €), Nichtmitglieder: 15,00 €, zzgl. Fahrtkosten bei Mitfahrt ab Schlossplatz Freiberg. Die Abfahrtszeit wird den Angemeldeten rechtzeitig bekannt gegeben.

Anmeldung bis 28. April unter (03731) 222 48

 

ZURÜCK