TASTENINSTRUMENTE

Silbermann schuf auch besaitete Tasteninstrumente.
Neben dem Bau der traditionellen Instrumente Cembalo und Clavichord widmete er sich der Weiterentwicklung des von Bartholomeo Cristofori erfundenen Hammerflügels.

Außerdem erfand er ein sogenanntes "Cembal d'Amour", ein Clavichord mit vergrößerter Klangfülle, dessen doppelt lange Saiten in der Mitte angeschlagen wurden.
An den königlichen Hof in Potsdam lieferte Silbermann mehrere Hammerflügel, von denen zwei erhalten blieben (heute in Potsdam, Neues Palais und Sanssouci), ein weiteres Instrument kam in den Besitz des Germanischen Nationalmuseums in Nürnberg. Ein zweimanualiges Cembalo in Schloss Pillnitz bei Dresden wurde neuerdings Silbermann zugeschrieben.

 

 

 LEBEN & WERK  |  ORGELN &  DEREN STANDORTE  |  TASTENINSTRUMENTE