Von der Kunst des Küssens und der Vergänglichkeit des Lebens

Freiberger Lieder aus dem 17. Jahrhundert – 3. Hausmusik im Rahmen des Freiberger Clavier-Forums

Jan Katzschke (Clavichord, Gesang und Moderation)
Matthias Otto (Laute)

Im 17. Jahrhundert entstand in Freiberg eine zuvor kaum bekannte Bewegung bürgerlichen Musizierens – ein besonderer Aspekt der Freiberger Musikgeschichte, der bislang kaum Beachtung fand, aber doch wesentlich das Klima mitbestimmte, in welchem Gottfried Silbermann sein Schaffen begann. Freiberger und Dresdner Komponisten, allen voran der umtriebige Andreas Hammerschmidt, schufen eine Fülle kunstvoller Lieder für die Hausmusik, die in der Bergstadt gedruckt wurden und von hier aus weite Verbreitung fanden. Im Gegensatz zu früheren Zeiten waren die neuen Melodien nun mit einer Generalbassstimme versehen, so dass ein Tasten- oder Zupfinstrument zur Begleitung unabdingbar wurde. Die Texte sind teils von einzigartigem Humor und Sprachwitz geprägt. Aus diesem reichen Fundus schöpfen Jan Katzschke und Matthias Otto in der lockeren und gemütlichen Atmosphäre des historischen Silbermann-Zimmers.

Termin: 14. November 2019, 20 Uhr
Ort: Silbermann-Haus Freiberg (Schloßplatz 6, 09599 Freiberg)
Eintritt: 14,– € inkl. 1 Glas Wein/Wasser

Um Reservierung wird gebeten, begrenztes Platzangebot!
Kontakt: bfd@silbermann.org oder Telefon 03731 7746505