Ausstellung

Silberklang & Handwerkskunst –
willkommen in der Orgelwelt Gottfried Silbermanns

In dem Haus, in dem Gottfried Silbermann vor 300 Jahren seine Werkstatt hatte, können Besucher heute in einer modernen Ausstellung die Kunst des Orgelbaumeisters kennenlernen und die faszinierende Königin der Instrumente auf vielfältige Weise erleben – sehen, hören und ausprobieren!

Entdecken: Historische Schauwerkstatt

In der liebevoll eingerichteten Schauwerkstatt lässt sich das Flair der einstmaligen Orgelwerkstatt Silbermanns erspüren. Werkbänke, Werkzeuge und Materialien zeugen von der großen handwerklichen Kunstfertigkeit, mit der Silbermann und seine Mitarbeiter vor 300 Jahren die bis heute weltberühmten Orgeln schufen. In der Schauwerkstatt können Kindergruppen selbst Holzpfeifen und andere Instrumente bauen.


Ausprobieren: Spielbares Orgel-Modell

So geht Orgel: Das Modell nach Silbermannscher Bauart mit zwei Registern und 1½ Oktaven gewährt detaillierte Einblicke in die Funktionsweise einer Orgel. Im Kleinen kann man hier den komplexen Aufbau des großen Instruments nachvollziehen – von der Windanlage über die Klangerzeugung bis zur mechanischen Steuerung. Und: Diese Orgel darf gespielt werden! Wer einmal selbst einen Blasebalg treten und eine Orgel zum Erklingen bringen möchte, kann sich hier ausprobieren.
Das Modell stammt von dem Dresdner Orgelbauer Kristian Wegscheider.


Entdecken: Silbermann-Zimmer mit Klangmodell

Mit seiner originalen Wandbeschriftung aus dem Jahre 1601 zeigt das Silbermann-Zimmer die Ursprünge des historischen Gebäudes. Der Raum bietet Platz für Vorträge, Symposien und kleine Konzerte. Neu ist das Registrier-Modell des Klangkünstlers Erwin Stache. Für zwei Werke von J.S. Bach hat Clemens Lucke auf der Großen Domorgel 13 Register einzeln eingespielt. Sie lassen sich nun beliebig kombinieren. Von Posaune 16′ über Rohrflöte 4′ bis Cymbal – welche Register gehören zu wecher Musik und was passt zusammen? Probieren Sie es aus!


Sehen und hören: virtuell und analog

Silbermann virtuell – Bei einem 360°-Rundgang durch die große Silbermann-Orgel des Freiberger Doms erhalten Besucher exklusive Einblicke in das Innenleben einer der wertvollsten Barockorgeln der Welt.

Das Leben und Wirken Gottfried Silbermanns wird ausfühlich auf Infotafeln dargestellt. Klangbeispiele und kurze Filme machen Lust, seine historischen Orgeln in ihrer ganzen Pracht auch live zu erleben. Eine interaktive Karte zeigt alle Standorte der erhaltenen Instrumente in der Region.