Wettbewerb

XIII. Internationaler Gottfried-Silbermann-Orgelwettbewerb
9. bis 17. September 2017

Die besten Nachwuchsorganisten aus aller Welt treten alle zwei Jahre beim
Internationalen Gottfried-Silbermann-Orgelwettbewerb an. Er findet zu Ehren des großen sächsischen Orgelbaumeisters statt und ist der einzige Wettbewerb, der nur an den barocken Originalinstrumenten Gottfried Silbermanns und seiner Schüler ausgetragen wird.

Der XIII. Internationaler Gottfried-Silbermann-Orgelwettbewerb 9. bis 17. September 2017 steht ganz im Zeichen des Festivalmottos „Fantasien von allerley Gestalt“: Erstmals dürfen die Teilnehmer der Finalrunde ihre Stücke frei wählen – nach eigener Fantasie. In diesem Jahr wird der Wettbewerb an den Gottfried-Silbermann-Orgeln in Niederschöna, in der Petrikirche Freiberg und im Dom St. Marien zu Freiberg (Kleine und Große Silbermann-Orgel) ausgetragen.

Alle Prüfungen sind öffentlich, Publikum ist herzlich willkommen!

1993 wurde der Internationale Gottfried-Silbermann-Orgelwettbewerb erstmals von der Gottfried-Silbermann-Gesellschaft veranstaltet und findet seitdem immer parallel zum Musikfestival in und um Freiberg statt. Inzwischen hat er sich zu einem der bedeutendsten Wettbewerbe an historischen Orgeln entwickelt. Die Juroren – allesamt international anerkannte Orgelspezialisten – sind gleichzeitig als Künstler der Silbermann-Tage zu erleben. Nicht nur attraktive Preisgelder locken die Teilnehmer, sondern vor allem die einmalige Möglichkeit, an den historischen Silbermann-Orgeln aus dem 18. Jahrhundert ihr Können unter Beweis zu stellen. Für viele ist der Wettbewerb zudem ein Karriere-Sprungbrett, denn die Preisträger erhalten die Möglichkeit, Konzerte an Silbermann-Orgeln und weiteren berühmten historischen Instrumenten in ganz Deutschland und darüber hinaus zu geben. Nicht selten kommen sie später auch als Juroren zu den Silbermann-Tagen zurück.

Auszeichnungen
1. Preis: 7.000 EUR – Preis der Mitteldeutschen Barockmusik
2. Preis: 4.000 EUR – gestiftet vom Verein Silberstadt Freiberg e.V.
3. Preis: 3.000 EUR – gestiftet vom Förderverein Gottfried Silbermann

 

Preisträger 2015 (v.l.): 1. Mami Nagata (Japan), 2. Michal Kocot (Polen), 3. Olga Papykina (Russland).