Preisträger

Preisträger 2019

1. Laurens de Man, Niederlande
2. Ismaele Gatti, Italien
3. Mitsune Uchida, Japan

Preisträger 2017

1. Johannes Krahl, Deutschland
2. Josipa Leko, Kroatien
3. Marco Amherd, Schweiz

Preisträger Silbermann-Wettbewerb 2015

Preisträger 2015

1. Mami Nagata, Japan
2. Michal Kocot, Polen
3. Olga Papykina, Russland

2013-Wettbewerbssieger-Silbermann

Preisträger 2013

1. Nicolas Berndt, Deutschland
2. Marina Ragger, Österreich
3. Guillaume Nussbaum, Frankreich

2011-Wettbewerbssieger-Silbermann

Preisträger 2011

1. Louis-Noël Bestion de Camboulas, Frankreich
2. Vincent Bernhardt, Frankreich
3. Marius Mack, Deutschland

2009 Wettbewerbssieger Sllbermann

Preisträger 2009

1. Gilles Leyers, Luxemburg („Junger ECHO-Organist des Jahres“)
2. David Schlaffke, Deutschland
3. Gijs Boelen, Niederlande

Finalisten:
Charlotte Marck, Frankreich
Magdalena Hasibeder, Österreich

2007-Wettbewerbssieger-Silbermann

Preisträger 2007

1. Benjamin Alard, Frankreich
2. Sonja Betten, Deutschland und Jean-Philippe Merckaert, Belgien

Finalisten:
Eri Takeguchi, Japan
Lucas Pohle, Deutschland

2005-Wettbewerbssieger-Silbermann

Preisträger 2005

1. Benjamin Righetti, Schweiz
2. Pieter-Jelle de Boer, Niederlande

Ein einmaliges Stipendium ging an
die drei weiteren Finalisten:
Eun-A Kwon, Südkorea
Lucas Pohle, Deutschland
Thomas Wilhelm, Deutschland

2003-Wettbewerbssieger-Silbermann

Preisträger 2003

1. Ayako Kuwayama, Japan
2. Merit Eichhorn, Deutschland
3. Craig F. Humber, Kanada

2001-Wettbewerbssieger-Silbermann

Preisträger 2001

Erstmals Vergabe zwei erster Preise.
1. Eva Bublová, Tschechien
1. Frederic Champion, Frankreich
2. Ántal Varadi, Ungarn

1999-Wettbewerbssieger-Silbermann

Preisträger 1999

1. Jeremy Joseph, Südafrika
2. Francis Jacob, Frankreich
3. Choong-Sik Hong, Südkorea

1997-Wettbewerbssieger-Silbermann

Preisträger 1997

1. Stephan Leuthold, Deutschland
2. Maurice Clement, Luxemburg
3. Andreas Fischer, Deutschland

Preisträger 1995

1. Frank Dittmer, Deutschland
2. Gunter Rost, Deutschland
3. Dieter Lämmlin, Schweiz/Deutschland

Preisträger 1993

1. Thomas Berning, Deutschland
2. Massimilianno Raschietti, Italien
3. Torsten Laux, Deutschland